Gewächshaus reinigen und desinfizieren

Für die Vorbereitung der Saison solltet ihr unbedingt euer Gewächshaus reinigen und desinfizieren.

Hätte mir mal jemand gesagt, ich würde mich beim Putzen filmen (s. Reel auf Instagram), hätte ich laut losgelacht und mit dem Kopf geschüttelt. Tja, manchmal kommt es eben anders … denn das hier ist ein wichtiges Thema.

Warum sollte man das Gewächshaus reinigen und desinfizieren?

Das Gewächshaus sollte optimalerweise vor der Saison gereinigt und vor allem desinfiziert werden, damit sich Pflanzenkrankheiten wie Braunfäule oder Mehltau nicht direkt wieder ausbreiten, wenn die neue Generation Pflanzen einzieht. Das gilt insbesondere für überwinternde Pilze, also solche, die nicht über den Winter absterben.

Desinfektion nur natürlich!

Desinfiziert wird im Gewächshaus mit Wasser und Zitronensäure* oder Essig. Auf gar keinen Fall sollte man irgendwelche Putzmittel verwenden. Denn auch wenn man vorsichtig putzt, kann immer etwas auf den Boden Tropfen oder an den Scheiben bzw. Verstrebungen hängen bleiben. Daher ist ein natürliches Putzmittel wichtig, denn schließlich sollen im Gewächshaus Lebensmittel wachsen.

Tipp: Übrigens werden vor der Reinigung am besten alle Pflanzstäbe, Halterungen etc. aus dem Gewächshaus geräumt und ebenfalls desinfiziert. Denn auch hier haften mögliche Schadpilze und können sich an den Pflanzen ausbreiten, wenn keine Desinfektion erfolgt.

Außenreigung

Von außen reinige ich das Gewächshaus mit einem Hochdruckreiniger*, wenn wir das Wasser im Garten wieder anstellen. Bei der Außenreinigung geht es vor allem um die Pflege des Gewächshauses, da sich hier Grünbelag bilden kann. Für die Außenreinigung kann ebenfalls Zitronensäure oder Essig verwendet werden. Auch hier würde ich auf andere Putzmittel verzichten, da überschüssiges Putzwasser in den Boden eindringen kann. Der Hochdruckreiniger kann Verschmutzungen gut lösen, allerdings sollte man mit dem Druck etwas aufpassen, damit keine Schäden am Gewächshaus entstehen. Etwas Gefühl ist hier gefragt.

Da ich immer wieder nach meinem Gewächshaus gefragt werde: Es ist das Modell Sirius im Orangeriestil* mit ca. 13 m² Fläche. Es hat vier Dachfenster und eine Doppelschiebtüre. Empfehlenswert sind automatische Fensterheber*.

Gewächshaus reinigen und desinfizieren

Die Links mit * sind Partnerlinks. Wenn darüber eingekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ist das aber selbstverständlich mit keinerlei Kosten oder anderweitigen Verpflichtungen verbunden. Durch solche Provisionen unterstützt ihr lediglich die Arbeit an meinem Blog.

Autor

Ich bin Sandra und für mich ist ein Leben ohne (Gemüse-)Garten unvorstellbar. Mein Garten ist Ruhepol, Rückzugsort und gleichzeitig Inspirationsquelle für meinen Gartenblog GRÜNELIEBE, auf dem ich bereits seit 2012 Tipps, Wissen und Erfahrung rund um den Garten teile. 📚Ernte gut, alles gut | Keine Zeit zu gärtnern 🌿@grueneliebemissgreenball @missgreenball 🏆Goldener Blogger 'Hobby' '23 | IG Garden GHBA '22 | Dt.GBP 3.Platz Gartenblog '21

2 Kommentare

  1. Als ich “ … desinfizieren“ gelesen haben war ich sehr verwundert!
    ABER „Desinfiziert wird im Gewächshaus mit Wasser und Zitronensäure* oder Essig. Auf gar keinen Fall sollte man irgendwelche Putzmittel verwenden.“ Hat es dann erklärt!
    Schönes Gewächshaus!

    • Sandra Antworten

      Ja, ganz genau. Bei ‚desinfizieren‘ denkt man gleich an chemische Mittel, aber die dürfen natürlich bei einem Gewächshaus, in welchem Lebensmittel angebaut werden, nicht verwendet wurden.

Kommentar schreiben