Balkonpflanzendünger mit Schafwolle – Das Dünge-Projekt + Verlosung | Teil 2

Anzeige

Vor vier Wochen habe ich mein Dünge-Projekt gestartet, in welchem ich zeigen möchte, wie unterschiedlich sich gedüngte und nicht gedüngte Balkonpflanzen entwickeln.

Da „neue“ Pflanzen und „neue“ Erde ausreichend Nährstoffe haben und frische Blumenerde sogar schon vorgedüngt ist, musste ich die ersten vier Wochen erstmal abwarten, bis diese Vordügung sozusagen verbraucht ist. Jetzt wird es aber Zeit, den Blühpflanzen etwas Nahrung zu geben … aber nur einen Kübel werde ich Düngen mit dem COMPO BIO Balkon- und Kübelpflanzendünger mit Schafwolle.

Ihr wollt beim Düngetest mitmachen? Dann klickt hier und ihr landet direkt bei der Verlosung!

COMPO Bio Kübel- und Balkonpflanzendünger mit Schafwolle

Hier nochmal kurz die drei Teile des Dünge-Projektes zusammengefasst:

  1. Die Pflanzung war der erste Schritt. Mein Düngeprojekt führe ich mit blühenden Kübelpflanzen auf meiner Terrasse durch. Dazu habe ich zwei gleich große Kübel mit den gleichen Pflanzen bepflanzt, sodass die Voraussetzungen absolut identisch sind: Die Pflanzen waren frisch von der Gärtnerei und wurden im gleichen Substrat gezogen. Ich habe mich für weiße Diplandenien (Mandelville) und Schneeflockenblumen entschieden. Beide blühen üppig bis in den Herbst, die Diplandenia sogar bis Dezember. Vorsicht aber bei Diplandenien: Sie sind sehr giftig, daher nicht in Reichweite von Kindern und Haustieren stellen! Die Kübel sind gleich groß und ich habe als Substrat die gleiche Erde verwendet. Wie ihr sicher wisst, sind die meisten Erden bereits für die Erstpflanzung vorgedüngt. Ich verwende die COMPO BIO Universal-Erde torffrei, da sie nicht so stark vorgedüngt ist wie andere Spezialerden. Bis der Startdünger abgebaut war, vergingen nun 4 Wochen. Jetzt folgt Schritt 2 …
    (>> Hier geht es nochmal zu Teil 1 <<)
  2. Im zweiten Schritt erfolgt nun die Düngung. In einen Kübel werde ich den COMPO BIO Balkon- und Kübelpflanzendünger mit Schafwolle einbringen. Der andere Kübel bleibt ungedüngt. Der Langzeitdünger hat eine Wirkungsdauer von 5 Monaten.
  3. Nach einigen Wochen, wenn sich die Unterschiede zeigen, gibt es ein Fazit (und sicher auch später nochmal, schließlich wollen wir ja auch wissen, ob der Dünger wirklich ganze 5 Monate seine Wirkung zeigt!). Dieser Teil ist der spannendste, denn ich werde hier den Fotobeweis erbringen: Was bringt ein guter Dünger wirklich?

Damit starte ich also Teil 2 des Dünge-Projektes: Die Düngung

Die Pflanzen haben sich gleichmäßig entwickelt. Die Blüte wird zusehends schwächer (was aber auch an dem doch noch recht kühlen Wetter der letzten Wochen liegen kann). Den Kübel, den ich mit dem Balkonpflanzendünger mit Schafwolle versehen werde, markiere ich passenderweise mit einem kleinen blauen Schaf. Ich gehe zwar davon aus, dass der Unterschied bald sichtbar wird, aber wir wollen doch mal auf Nummer sicher gehen!

Gedüngt wird folgendermaßen: Bei Kübelpflanzen wie Margeriten, Diplandenien, Wandelröschen, Bougainvillea, Datura und Oleander verwendet man 50-75 g pro Kübel des COMPO BIO Balkon- und Kübelpflanzendüngers. Die praktischen Pellets werden etwa 3 bis 4 cm in die Erde eingearbeitet. Nun noch gut wässern und fertig. Es wird übrigens empfohlen, Gartenhandschuhe zu tragen und sich anschließend die Hände gut zu waschen.

Dünge-Projekt - COMPO Bio Kübel- und Balkonpflanzendünger mit Schafwolle

Düngepellets - COMPO Bio Kübel- und Balkonpflanzendünger mit Schafwolle

Dünger einarbeiten - Balkonpflanzendünger COMPO Bio mit Schafwolle

Die Dünge-Pellets enthalten neben 50 % Schafwolle auch andere natürliche Bestandteile. Die Düngewirkung beginnt sofort nach dem Einarbeiten in die Erde. Die enthaltenen Nährstoffe werden über einen Zeitraum von bis zu fünf Monaten an die Pflanzen abgegeben. Es ist also nur ein einmaliges Düngen pro Saison notwendig, was die Gartenarbeit sehr erleichtert.

Jetzt heißt es wieder abwarten und beobachten. Ich bin sehr gespannt, wie unterschiedlich sich die Pflanzen nun entwickeln. Das werde ich selbstverständlich bildlich festhalten und euch in einigen Wochen das nächste Update zeigen.

Wer nun selber neugierig geworden ist und ebenfalls einen Dünger-Langzeittest machen möchte, der kann bei meinem Gewinnspiel mitmachen:

Ihr wollt den COMPO BIO Balkon- und Kübelpflanzendünger mit Schafwolle selber testen und euch von der Wirkung überzeugen? Dann macht mit bei meinem Gewinnspiel:

Ich verlose unter allen Kommentaren 3 x eine Packung COMPO BIO Balkon- und Kübelpflanzendünger mit Schafwolle. Um zu gewinnen kommentiert einfach diesen Blogpost und sagt mir, was ihr von einem guten Dünger erwartet!


Die Teilnahmebedingungen:
Die
Teilnahme ist nur aus Deutschland möglich (der Gewinn wird nur innerhalb Deutschlands verschickt). Jeder Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, 14. Mai 2017 um 23:59 Uhr.

Das Los entscheidet. Die Gewinner werden per Zufall unter allen Kommentaren ausgelost und von mir per E-Mail kontaktiert. (Hinweis: Die Lieferadressen der Gewinner werden an COMPO zum Versand der Produkte weitergegeben. Sie werden für keine anderen Zwecke verwendet oder anderweitig weitergegeben.)

Wichtig: Ich behalte mir vor Kommentare, die gegen die guten Sitten verstoßen, nicht freizuschalten!
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel ist beendet.


Ein Zwischen-Update nach einigen Wochen …


Dieser Beitrag ist entstanden in Kooperation mit COMPO

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

27 Antworten

  1. Linda sagt:

    Da bin ich auch mal gespannt. Ich erwarte eine tolle Blüte und gutes Wachstum. Bin gespannt, ob man es wirklich sehen kann.
    Viele Grüße
    Linda

  2. Maria sagt:

    Meine Balkonpflanzen könnten auch Dünger gebrauchen. Ich nehme meistens Kaffeesatz, weiß aber nicht ob es wirklich viel bringt. Ich würde zuhause dann mal den Vergleich damit starten.

    Viel Erfolg! Maria

  3. Andrea R. sagt:

    Liebe Sandra! Meine Wunscherwartung an ein Düngeprodukt wäre unglaubliches Wachstum und übergroße Blüten. Nunja, mit Erwartungen ist das so eine Sache und ich neige gerne dazu, in meinen Phantasien zu schwelgen, aber das darf man ja auch… Nun gut, zurück auf den Boden der Tatsachen: ich würde mir im Vergleich zu nicht gedüngten Pflanzen durchaus eine bessere Nährstoffversorgung und dementsprechend mehr Blüten, Früchte etc. erwarten, ein besseres Wachstum und eine kräftigere Farbe. Außerdem sollten die Pflanzen etwas widerstandsfähiger sein, was Krankheiten betrifft.
    Herzliche, grüne Grüße sendet Dir
    Drea

  4. Ja das interessiert mich auch. Kann ich die Kokoserde vom letzten Jahr wiederverwenden mit einem guten Dünger. Ich würde mich freuen, sie nicht wegwerfen zu müssen. Und dann soll alles blühen und die Kräuter wachsen …

    • Sandra sagt:

      Liebe Frauke, Kokoserde hat nur wenig Nährstoffe, weshalb sie gerne als Anzuchtsubstrat verwendet wird. Es wäre aber sicher einen Versuch wert, die Kokoserde mit dem Dünger anzureichern und zu sehen, wie sich die Pflanzen entwickeln.
      Viele Grüße, Sandra

  5. Marianne Th. sagt:

    Hallo liebe Sandra,
    meine Nachbarin hat mir schon letztes Jahr erzählt, daß sie ihre Terrassen- und Balkonpflanzen mit Balkonpflanzendünger mit Schafwolle gedüngt hatte. Ich habe nämlich bewundert wie prächtig sie gewachsen waren und blühten.
    Nach dieser ausführlichen Beschreibung und Anleitung würde es es gerne auch bei meinen Pflanzen ausprobieren. Momentan mache ich mir schon Sorgen um ihr Gedeihen, da das Wetter noch so kühl ist.
    Liebe Grüße, Marianne

  6. Hanna sagt:

    Einen solches Dünger-Experiment würde ich auch sehr gerne machen! 🙂
    Von einem guten Dünger erwarte ich, dass er – je nach Art der Pflanze – die Blüte oder den Ertrag und die Widerstandsfähig der Pflanze gegen Krankheiten erhöht 🙂

  7. Jutta sagt:

    Von einem guten Dünger erwarte ich vor allem, dass er für den Balkongärtner gut zu verteilen ist und möglichst wenig Geruch abgibt und dass er die Pflanzen durch eine optimale Nährstoffversorgung widerstandsfähiger macht gegen Krankheiten und Parasiten.

    Ich hätte da so ein paar Kübelpflanzen auf unserer Terasse, denen ich ein Push mit diesem Dünger aus Schafswolle in der kommenden Wachstumsperiode sehr gönnen würde.

  8. Hanna sagt:

    Von einem guten Dünger erwarte ich, dass er Pflanzen hilft gut zu wachsen und gesund zu bleiben.

    Liebe Grüße

  9. Waltraud sagt:

    Von dem COMPO Bio Balkon- und Kübelpflanzendünger mit Schafwolle wünsche ich mir, dass sich die Pflanzen prächtig entwickeln und möglichst die ganze Saison gesund bleiben.
    Ich werde mal nachlesen, was die Schafwolle bewirkt.

  10. Melanie Baute sagt:

    Hallo.
    Ich erwarte gute Wachstum und eine tolle Blütenpracht.
    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung und ein schönes Wochenende 🍀

  11. Sabrina sagt:

    Ich hab bisher meistens Hornspäne verwendet. Es würde mich aber auch interessieren, wie der Unterschied ist. Ich erwarte von einem guten Dünger, dass er biologisch (natürlich) ist und die Pflanzen kräftig wachsen.

  12. Steffi sagt:

    Das Schaf ist ja süß <3 Toller Blog übrigens, da lese ich gerne was du schreibst. Auf das Ergebnis deines Tests bin ich gespannt. Mit dem Dünger würde ich meine Balkonpflanzen düngen und erwarten, dass sie den ganzen Sommer über blühen.
    Liebe Grüße
    Steffi

  13. Matze sagt:

    Meine Erwartung an einen Dünger ist, dass er den Pflanzen ein gesundes Wachstum ermöglicht und für mich leicht zu verarbeiten ist.

  14. Thomas Duppe sagt:

    Für mich muss ein guter Dünger einfach in der Anwendung sein, eine Langzeitwirkung haben und für viele Pflanzenarten anwendbar sein.

  15. Karl sagt:

    … dass er verhindert, dass all meine Balkonpflanzen eingehen wie im letzten Jahr

  16. Hanna sagt:

    Von gutem Dünger erwarte ich absolute Umweltverträglichkeit und alles gute für meine Pflanzen! 🙂

  17. Renate Busch sagt:

    Kurz und knapp, ich würde mich riesig über diesen Gewinn freuen.

  18. Sindy sagt:

    Ich erwarte von gutem Dünger, dass die Pflanze die nötigen Nährstoffe erhält und das Wachstum angekurbelt wird.

  19. Melanie R sagt:

    Einfach ein gutes gesundes Wachstum, das muß gar nicht exorbitant sein. Außerdem fide ich es gerade auf dem Balkon schön, wenn der Dünger nicht zu fies riecht (wie zB Guano) und es sollte möglichst keine oder wenig Chemie im Spiel sein. Lieber kleinere Pflanzen und weniger Chemie

  20. Daniela sagt:

    Ich erwarte von einem guten Dünger das er die Pflanze stärkt und sie vor Schädlingsbefall schützt, die Pflanze gesund und kräftig aussehen lässt und für eine schöne Blütenpracht sorgt 😉

  21. Johannes sagt:

    Wundervoll, der funktioniert sicher gut

  22. Thomas F. sagt:

    Ich habe festgestellt, dass es nicht „den Dünger für alles“ gibt. Im Rindemulch muss ich andere Nährstoffe zusetzen, als beispielsweise beim Rasen oder den Tomaten. Ein guter Universaldünger sollte aber lange und langsam wirken und damit nicht den Boden schnell überdüngen.

  23. Gerli sagt:

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für diese Aktion und all deine Berichte und Fotos. Dieses Jahr möchte ich mit meinen Balkon- und Kübelpflanzen alles richtig machen und würde mch deshalb über diesen Dünger mit Schafswolle sehr freuen. Ich erwarte von diesem Dünger, dass er beim Öffnen wohl etwas nach Schaf duftet (hihi) und dann rhoffe ich mir bei meinen Pflanzen ein kräftiges Wachstum, viele Blüten, eine gesunde, kräftige Farbe, eine gewisse Widerstandskraft was Krankheiten bzw. Schädlingsbefall anbelangt und dass es ch nicht jede Woche neu düngen muss.
    Herzliche Grüße sendet Dir
    Gerli

  24. Jens M. sagt:

    Ich erwarte eine echte Langzeitwirkung….damit ich nicht so oft nachdüngen muss

  25. Michael sagt:

    Ein guter Dünger sollte die Pflanzen bedarfsgerecht versorgen, sich rückstandslos auflösen (oftmals das Problem bei Düngestäbchen) und nicht schädlich gegenüber Bodenlebewesen bzw. Bodenorganismen sein.

  26. Dieter sagt:

    Würde ich gerne ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.hashtaglove.de/influencers/p/KS29JyfCqkYJTppN9QTW8Z7Z.png