Rezept: Frankfurter Grüne Sauce mit Kräutern aus dem eigenen Garten

Der Kräutergarten beginnt zu wachsen – Zeit für ein köstliches Kräuterrezept: Die Frankfurter Grüne Sauce

Frankfurter Grüne Sauce mit Kräutern aus dem Garten

Für Frankfurter ist sie ein Alltagsrezept zur Kräutersaison und ein traditionelles Gericht, welches am Gründonnerstag serviert wird. Ich habe die Grüne Sauce kennengelernt, als ich einige Zeit in Frankfurt lebte. Die frische Kräutersauce ist einfach köstlich! Dazu werden Pellkartoffeln und hartgekochte Eier serviert.

Seit ich meinen Kräutergarten hege und pflege wachsen einige der Kräuter auch bei mir – sozusagen vom Garten direkt in den Topf. Und die Seedballs Grüne Sauce vereinen gleich alle 7 Kräuter, die für die typische Grüne Sauce benötigt werden:

Borretsch, Kerbel, Gartenkresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch

Kräuter für Frankfurter Grüne Sauce aus dem Garten

In vielen Supermärkten gibt es die Kräuter aber schon abgepackt zu kaufen, manchmal in einer etwas anderen Zusammenstellung, was jahreszeitlich bedingt ist.

Jetzt wollt ihr aber sicher wissen, wie die Frankfurter Grüne Sauce zubereitet wird. Das geht ganz einfach und schnell.

Das wird benötigt:

  • Ein großes Bund frischer Kräuter (Borretsch, Kerbel, Gartenkresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch)
  • 2 hartgekochte Eier
  • Je 1 x 200 g Becher Saure Sahne und Schmand
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Zitrone
  • 2 EL mittelscharfer Senf

Und so geht’s:

Die Kräuter waschen und harte Stiele entfernen. Zusammen mit der Sauren Sahne und dem Schmand in eine Schüssel geben. Mit dem Pürierstab mixen bis eine gleichmäßige, grüne Masse entstanden ist.

Die hartgekochten Eier, Salz, Pfeffer, Zitrone und Senf dazugeben und erneut kräftig mixen. Jetzt gut abschmecken (ganz so, wie ihr es am liebsten mögt). Statt Zitrone und Senf kann man auch je 1 EL Essig und Öl nehmen.

Und schon ist die herrlich frische Kräutersauce fertig! Ihr könnt sie direkt genießen (am besten löffelweise) oder für 1-2 Stunden kalt stellen. Dazu frische Pellkartoffeln und hartgekochte Eier servieren und zum Schluss noch mit etwas Kresse garnieren – so schnell kann man eine ganze Familie glücklich machen!

Frankfurter Grüne Sauce aus dem Garten

Die Frankfurter Grüne Sauce ist schnell gemacht und schmeckt herrlich erfrischend. Wenn ihr nicht alle 7 Kräuter bekommt (oder im Garten findet), kann man das Gericht natürlich auch etwas abwandeln. Allerdings gehören Dill und Mittelmeerkräuter wie Basilikum, Rosmarin oder Oregano nicht hinein.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

 

 

Meine Empfehlung:
Seedballs Grüne Sauce mit allen 7 Kräutern – wachsen prima im Garten und im Kübel auf dem Balkon. So könnt ihr die Kräuter immer frisch genießen!

Seedballs Grüne Sauce von MISS GREENBALL

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Birgitt sagt:

    …in der Erde sind ein paar Seed Balls schon, aber zu sehen ist noch nichts, ist aber gerade auch zu kalt…ich freue mich auf Kräuterernte und Insektenbeobachtungen sehr,

    liebe Grüße Birgitt

    • Sandra sagt:

      Gib den Seedballs noch ein paar Tage – sobald es wärmer wird geht’s richtig los! Ich sehe bei mir im Garten auch jeden Tag die Veränderungen, das ist einfach toll!
      Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.