Kalbsleber vom Grill mit Glühweinschalotten und Süßkartoffelpüree | Grillen im Herbst

Anzeige

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten - Werbung

Habt ihr schon mal Kalbsleber vom Grill probiert?

Bei uns gibt es dazu Glühweinschalotten, die zur kalten Jahreszeit passen und ein cremiges Süßkartoffelpüree. Die Süßkartoffeln kommen aus dem Hochbeet im Garten. Sie sind dieses Jahr so toll gewachsen und haben sich ganz oben auf meine Lieblingsgemüseliste katapultiert.

Ganzjahresgrillen

Grillen kann man nur im Sommer? Ganz sicher nicht! Wobei man schon sagen muss, dass beim Grillen die Meinungen sehr auseinander gehen. Grillen ist zum absoluten Lifestyle geworden. Bei Manchen wird das ganze Jahr über gegrillt. Egal ob bei Sonne und einer gemütlichen Sommerparty oder bei Schnee mit Glühwein und eingepackt in dicke Jacken. Gegrillt wird mit Kohle oder Gas. Auch da gibt es ganz geteilte Ansichten.

Wir grillen gerne. Im Sommer öfter, aber auch im Herbst und Winter immer dann, wenn uns danach ist. Warum auch nicht? Der Geschmack ist einfach unvergleichlich. Und gegessen werden kann ja gemütlich drinnen.

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten - Werbung

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten - Werbung

Grillen mit Kalbfleisch

Bei verschiedenen Bloggerevents habe ich die VanDrie Group kennengelernt, die Weltmarkführer für Kalbfleisch ist. Ich kam in den Genuss der verschiedenen Produkte und erfuhr, dass die aus 25 Unternehmen bestehende Gruppe ein eigenes Qualitätssicherungssystem hat. Mit Safety Guard wird eine artgerechte Tierhaltung, eine kontrollierte Produktion und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit garantiert. Auch das Futter für die Tiere wird innerhalb der Gruppe selbst hergestellt.

Wer schon mal in den Genuss von Kalbfleisch gekommen ist, weiß, dass es sich um ein sehr zartes und mageres Fleisch handelt. Es ist wesentlich heller als Rindfleisch. Wiener Schnitzel ist in unseren Breitengraden vermutlich das bekannteste Kalbfleischgericht.

Wir haben uns für unser Herbstgrillen mit der Kalbsleber beschäftigt. Denn gegrillt ist sie ein ganz besonderer Genuss.

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten - Werbung

Rezept: Kalbsleber vom Grill mit Glühweinschalotten und Süßkartoffelpüree
Kalbsleber vom Grill (Rezept für 2 Personen)

Das wird benötigt:

  • 1-2 Scheiben Kalbsleber pro Person, ca. 150-180 g
  • Salz und Pfeffer

So geht’s:

Die Leber wird lediglich abgewaschen und trockengetupft. Wir haben sie ohne Gewürz und nicht mehliert auf den heißen Grillrost gelegt. Je nachdem wie dick die Scheiben sind, brauchen sie ca. 3-4 Minuten pro Seite. Kalbsleber muss innen noch zart rosa, darf aber nicht mehr blutig sein. Nach dem Grillen wird sie mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Salz darf bei der Zubereitung übrigens nie vor dem Grillen oder Braten an die Leber. Die Leber würde sonst zäh werden wie eine Schuhsohle.

Glühweinschalotten

Das wird benötigt:

  • 3-5 Schalotten
  • Etwas Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 ml Rotwein
  • Nelken, Muskatnuss, Zimt, Salz und Pfeffer

So geht’s:

Die Schalotten in feine Ringe schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin dünsten. Den Zucker dazugeben und die Zwiebeln karamellisieren. Mit dem Rotwein die karamellisierten Zwiebeln ablöschen.

Für den Glühweingeschmack wird mit Nelken, Muskatnuss, Zimt, Salz und Pfeffer gewürzt. Eine Mengenangabe bekommt ihr von mir bei den Gewürzen nicht, denn das ist absolute Geschmackssache. Probiert selber aus, wie viel ihr von den einzelnen Gewürzen benötigt und schmeckt es so ab, wie ihr es am liebsten mögt.

Bei geringer Hitze wird der Glühwein so weit einreduziert, dass die Zwiebeln mit der Flüssigkeit eine sirupartige Konsistenz bekommen.

Süßkartoffelpüree

Das wird benötigt:

  • Ca. 400 g Süßkartoffeln
  • Etwas Butter
  • 2-3 EL Milch
  • Muskatnuss und Salz

So geht’s:

Die Süßkartoffeln werden gewaschen, geschält und in Stücke geschnitten. In kochendem Salzwasser lässt man sie etwa 20 Minuten lang kochen, bis sie schön weich geworden sind. Anschließend wird das Wasser abgegossen und das Gemüse kann im Topf noch etwas ausdampfen. Dann kommen ein Stück Butter und die Milch hinzu. Mit dem Kartoffelstampfer werden die Süßkartoffeln zu einem cremigen Püree gestampft. Man kann auch den Handmixer nehmen, wenn man keinerlei Stückchen mehr haben möchte. Zuletzt mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten Herbstgrillen - Werbung

Ein herbstlicher Genuss

Als zusätzliche fruchtige Komponente und um das Gericht abzurunden, haben wir noch Birnenspalten in der Pfanne mit etwas Butter und braunem Zucker karamellisiert. Das herbstliche Grillgericht schmeckt so zart und lecker. Die Kalbsleber vom Grill hat dieses besondere Grillaroma, was man durch einfaches Braten in der Pfanne so nicht erhält.

Ich hoffe, ihr habt jetzt auch Appetit bekommen und schmeißt schon mal den Grill an. Wie wäre es dazu noch mit einem selbstgemachten Glühwein? Die Gewürze dafür habt ihr ja noch von der Zubereitung der Glühweinschalotten übrig und Wein ist auch noch in der Flasche. 😉 So wird es draußen am Grill richtig schön warm und die Vorfreude auf das köstliche Essen steigt noch mehr.

Kalbsleber vom Grill mit Gluehweinschalotten - Werbung

Dieser Beitrag ist in köstlicher Zusammenarbeit mit der VanDrie Group entstanden.

Lust auf Gartenpost?
Einmal im Monat verschicke ich meinen GRÜNELIEBE NEWSLETTER mit dem Neuesten vom Blog und meinen Gartentipps für den jeweiligen Monat.
Datenschutz

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Elena sagt:

    Das Rezept klingt hervorragend! Statt der Leber würde ich aber Kalbsbraten nehmen. Mein Mann und meine Kinder mögen leider keinen Leber-Geschmack. Wir achten auch immer auf die Herkunft des Fleisches und bestellen es meist über https://aumaerk.com/de/, wo auf artgerechte Haltung und Futtermittel geachtet wird. Stopfmast kommt dort zum Beispiel auch überhaupt nicht in Fragen, was ich sehr gut finde. Ich bin wirklich gespannt auf die Glühweinschalotten und den Süßkartoffelbrei. Habe ich beides noch nie gegessen – klingt aber fantastisch!

    Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.