Neues vom Feld: Wassermelonen im Freiland

Zum Ende der meine ernte Saison möchte ich gerne noch ein Thema aufgreifen: Mein Experiment Wassermelonen im Freiland.

Nach den Eisheiligen habe ich mit dem Experiment Wassermelonen im Freiland begonnen. Ich habe in der Gärtnerei vorgezogene Jungpflanzen gekauft und diese auf meiner Gartenparzelle ausgepflanzt. Natürlich geschützt durch ein Vlies, damit die Jungpflanzen vor Wind, Regen und Fraßfeinden geschützt waren. Zudem sollte das Vlies die Pflanzen gegen Kälte schützen, da Wassermelonen wärmeliebende Pflanzen sind. Das Vlies hat den Wassermelonen im Freiland leider nicht viel gebracht. Als die Tage (und Nächte) wärmer wurden, habe ich das Vlies dann einfach abgenommen und die Wassermelonen sich selbst überlassen. Von den Jungpflanzen war nach einigen Wochen nicht mehr viel übrig. Im Juli schien sich dann eine der Jungpflanzen aber doch akklimatisiert zu haben. Sie entwickelte lange Ranken und sattgrüne kräftige Blätter. Und siehe da: Im August bildeten sich die ersten gelben Blüten!

Wassermelone

Die Wassermelonen im Freiland fangen an zu blühen!

Das spornte mich an, dass das Experiment doch noch glücken könnte! Ich versuchte sogar die wenigen Blüten mit der Hand zu bestäuben. Bei Wassermelonen ist es nämlich so, dass an einer Pflanze sowohl männliche als auch weibliche Blüten wachsen. Bienen & Co. übernehmen die Bestäubung, damit die Fruchtbildung einsetzen kann. Allerdings blühen weibliche Blüten nur wenige Stunden und genau in dieser kurzen Zeitspanne muss die Bestäubung stattfinden – andernfalls können sich keine Früchte bilden. Also dachte ich, hier muss nachgeholfen werden!

Leider waren diese Bemühungen umsonst. Aus den Blüten entstanden keine Fruchtansätze. Ohnehin wäre die Zeit sehr knapp gewesen, denn die Früchte benötigen gute sechs Wochen, bis sie reif sind.

Mein Fazit: Wassermelonen im Freiland sind bei mir (in diesem Jahr) leider nicht gewachsen. Da die Pflanzen sehr wärmeliebend sind, ist ein Gewächshaus sicher besser geeignet. Zudem kann man im Gewächshaus die Wasserversorgung besser gewährleisten, denn die Früchte benötigen immer eine gleichmäßige Bewässerung, da sie sonst platzen können.

>> Hier geht’s zu unserem leckeren Rezept für Wassermelonensaft.

Lass mich wissen was du denkst!