Neues vom Feld: Zucchini wachsen unaufhaltsam!

vegane Ernährung

Meine Zucchini wachsen und wachsen! Nachdem ich mich bei meinem letzten Feldbesuch über die ersten beiden Zucchini riesig gefreut habe, war ich heute froh, dass meine beiden Erntehelfer einen Teil der Zucchini-Ernte mitgenommen haben. Denn nach nur 5 Tagen seit der letzten Ernte sind die Zucchini gewachsen und gewachsen! Ganze 6 große Zucchini konnte ich ernten und die nächsten stehen bereits in den Startlöchern. Die Zucchini wachsen wirklich schön, sie sind kräftig und satt Grün. Es wird also Zeit, neue Zucchini-Rezepte auszuprobieren! Ich freue mich schon auf das Rezept vom meine ernte-Team, die vorschlagen, Zucchini einzulegen. Mal ausprobieren! Sehr schön und überraschend fand ich auch, dass meine Zucchini-Pflanzen unterschiedliche Früchte zum Vorschein bringen: Längliche, runde und weiße Zucchini!weiße Zucchini

Die Zucchini wachsen… und alles andere auch! Trotz der Trockenheit sind alle Pflanzen kräftig. Kratzt man die Erde auf, sieht man, dass unter der trockenen Schicht feuchte Erde zum Vorschein kommt. Trotzdem haben wir heute fleißig gegossen (vielen Dank an dieser Stelle an meinen lieben Gieß-Helfer, der bestimmt 40 Gießkannen voll Wasser über dem Feld verteilt hat!).

In mein Wunschbeet kam heute mit einigen Wochen Verspätung eine Physalis-Pflanze. Ich konnte bis heute keine einzige Pflanze der Andenbeere finden – kein Glück im Gartencenter oder auf dem Markt. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sie sich auf dem Feld schnell wohl fühlt und bald Blüten ansetzt! Wenn der Sommer noch ein paar Wochen andauert, werde ich sicher bald die ersten orangefarbenen Früchte ernten können. Ansonsten wird sie auf dem Balkon überwintert und im nächsten Jahr wieder eingepflanzt.

Neben den vielen Zucchini landeten außerdem knackige Zuckerschoten, die erste große Portion Buschbohnen, ein großer Salat, zwei dicke Kohlrabi und ein schöner Rettich im Erntekorb. 

3 Antworten

  1. manu geeck sagt:

    Vielen Dank für die Zucchini!So frisch bekommt man sie sonst ja nicht.Eine machten wir gleich als Salat gemischt mit Tomate,mmmh. Heute gibt es sie gefüllt mit Hackfleisch und Käse überbacken. Ein Gedicht!
    Vielen Dank und bis bald mal wieder!!
    Manu

  2. Wigi sagt:

    Als Wasserträger kann man auch außerhalb des Fußballfeldes groß rauskommen. Aber der Lohn – erntefrisches Gemüse – ist alle Anstrengung wert. Wer einmal direkt vom Feld / Garten probiert hat, der geht nur noch „gezwungenermaßen“ in den Supermarkt.
    Also, lass es gedeihen und spriesen !!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.