Süße Erfrischung: Selbstgemachtes Eiskonfekt mit Joghurt-Minzfüllung

Selbstgemachtes Eiskonfekt mit Minz-Joghurt-Eis

Der Sommer wird heiß – Zeit für eine Erfrischung mit selbstgemachtem Eiskonfekt!

Kennt ihr das auch noch von früher? Im Freibad gab es immer ein Eis. Ich habe mich meistens auf Eiskonfekt gestürzt. Die kleinen pralinenförmigen Eisstückchen mit Schokolade umhüllt – einfach herrlich! Für meinen (fast) alltäglichen Kurzurlaub im Garten habe ich mir jetzt Eiskonfekt selbstgemacht. Das geht schnell und einfach und die Erfrischung kann ich mir bei Lust und Laune ganz fix aus dem Tiefkühler holen.

Die Füllung meines selbstgemachten Eiskonfekts besteht aus Joghurt-Minzeis. Das ist geschmacklich natürlich anders als das Eiskonfekt aus Kindheitstagen, schmeckt aber mindestens genauso lecker. Die Minze kommt selbstverständlich aus dem Kräutergarten!

Selbstgemachtes Eiskonfekt – so geht’s

Für das Eis benötigt ihr diese Zutaten:

  • 100 g dunkle Kuvertüre
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 2-3 Stengel Minze
  • 4-5 EL Puderzucker

Außerdem braucht ihr eine Form mit vielen kleinen Mulden. Entweder ihr verwendet einen Eiswürfelbehälter oder ihr habt eine Pralinenform aus Silikon. Daraus lassen sich die Eisstückchen später auch sehr gut herauslösen. Zudem ist ein Backpinsel sehr hilfreich.

Zunächst wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen. Die Silikonformen mit der Schokolade auspinseln und ins Eisfach stellen. Nach etwa 20-30 Minuten den Vorgang wiederholen, damit die Eispralinen später komplett mit Schokolade umschlossen sind.

Währenddessen die Minzblätter vom Stengel zupfen, waschen und trocken schütteln. Zusammen mit dem Joghurt und dem Zucker pürieren. Nehmt dazu erstmal nur einen kleinen Teil Joghurt, da er sich durch das Pürieren etwas verflüssigt. Hebt zum Schluss den restlichen Joghurt unter die Minzmasse. Abschmecken nicht vergessen! Wenn ihr es gerne intensiver mögt, dann nehmt noch mehr Minze. Ganz süße Naschkatzen können natürlich auch noch mehr Zucker nehmen, aber denkt daran, die Schokolade macht die Praline auch süß!

Jetzt wird die Minz-Joghurt-Masse in die schokolierten Mulden gefüllt. Die gefüllte Form kommt wieder für ca. 30 Minuten ins Eisfach. Danach wird die restliche Schokolade obendrauf verteilt. Sie sollte sehr flüssig sein, denn auf dem kalten Joghurteis wird sie blitzschnell hart und lässte sich nur noch schwer mit dem Pinsel verteilen.

Jetzt ein letztes Mal ins Eisfach, bevor ihr euer selbstgemachtes Eiskonfekt endlich genießen könnt!

Tipp: Lasst die Eispralinen vor dem Genuss 10 Minuten im Kühlschrank antauen. So schmeckt die Füllung besonders cremig und lecker.

Übrigens schmeckt das Eiskonfekt auch sehr köstlich, wenn ihr statt der Minze Zitronensaft verwendet. Oder pürierte Himbeeren. Oder Erdbeeren. Oder Honig. Oder …

Eiskonfekt mit Minz-Joghurteis

Silikonformen für Pralinen findet ihr bei amazon.de*:

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

4 Antworten

  1. Biene sagt:

    Hey super! Ein tolles Rezept für die heißen Tage! 😉

    LG

  2. Ben sagt:

    Danke für das Tolle rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.