Welches Gemüse kann man für den Herbst im August säen?

Späte Sorten säen

Im August säen und im Herbst ernten – es gibt noch einige Sorten, die jetzt in freie Reihen gesät werden können.

Der Juli gehört mit zu den Haupterntemonaten im Gemüsegarten. Zahlreiche Gemüsesorten werden reif und der Erntekorb ist nicht nur voll sondern auch bunt und vielfältig. In die ersten freien Reihen wurde bereits nachgesät oder gepflanzt. Meine Tipps dazu, was im Juli alles in die Erde kommen kann findet ihr hier:

>> Im Juli pflanzen und säen – diese Sorten könnt ihr verwenden! <<

Im August säen für die Herbsternte!

Wenn erst Ende Juli oder Anfang August Reihen im Gemüsegarten frei werden, ist es noch längst nicht zu spät, neu auszusäen. Allerdings muss man auf manche Sorten verzichten, da sie ein zu langes Wachstum haben und vor dem kalten Herbst und Winter nicht mehr reif werden.

Im August säen: Diese Sorten können in die Erde …

Endlich kann wieder Spinat und Mangold gesät werden! Im Sommer ist die Frühaussaat geschossen, die Reihen sind wieder frei und jetzt wird neu gesät. Übrigens kann man Mangold auch überwintern: Nach der Ernte im Herbst werden die Pflanzen auf ca. 5 cm heruntergeschnitten, mit etwas Reisig abgedeckt und im Frühjahr treiben die Pflanzen zeitig wieder aus und können bereits ab März wieder beerntet werden!

Für die Aussaat Anfang August eignen sich vor allem Feldsalat sowie Pflück- und Schnittsalat. Feldsalat ist ja bekanntlich ein typischer Salat, der im Herbst auf den Tisch kommt. Pflück- und Schnittsalat wächst sehr schnell und eignet sich ideal als Zwischensaat. Auch Herbstsalate wie Endivie, Zuckerhut und Radicchio kommen im August in den Gemüsegarten. Rukola kann ebenfalls im August gepflanzt werden.

Mein Tipp
Bei meinem Seedball-Label MISS GREENBALL gibt es spezielle Herbstsorten, die ihr von Juli bis September pflanzen könnt. Die Vitaminbombe setzt sich zusammen aus Gartenkresse, Mizuna, Red Giant, Rukola und Sauerampfer.

Seedballs VitaminbombeUnd übrigens: die Seedballs gibt es auch einzeln zu kaufen: Deine individuelle Mischung – Einzelsorten zum selber Mixen!

Radieschen und Mairübchen mochten den heißen Sommer nicht so gerne, können aber den ganzen August über noch in die Erde. Die kleinen Knollen wachsen schnell und sind daher lange vor dem Wintereinbruch erntereif. Auch Rote Bete und Winterrettich eignen sich für die Aussaat. Diese sollte aber bis Mitte des Monats erfolgen, da die Pflanzen einige Zeit brauchen, bis die roten Knollen bzw. die Rettiche erntereif sind.

Mairübchen im August säen

Chinakohl und Pak Choi sind ebenfalls gut geeignet, um sie Anfang August zu säen.

Im August säen für die Frühjahrsernte!

Für die Frühjahrsernte kommen im August Frühlingszwiebeln und Herbstzwiebeln in die Erde. Sie wachsen bis zum Winter an und entwickeln sich dann im Frühjahr weiter zu erntereifen Zwiebeln.

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Hannah sagt:

    Hallo Sandra,

    Bei mir kommen im August auch immer Feldsalat und Endiviensalat in die freien Beete. Mairübchen habe ich bisher nicht gewusst (schon alleine der Name ist hier etwas verwirrend), diesen Tipp werde ich heuer gleich mal ausprobieren! Bei mir kommt im August auch immer Kohlrabi in die Beete, der ist auch im Herbst erntereif.

    • Sandra sagt:

      Hallo Hannah,
      stimmt, der Name Mairübchen ist tatsächlich etwas verwirrend. Ich hatte im Mai die Mairübchen gesät und war ganz begeistert. Sie wachsen etwas langsamer als Radieschen und schneller als Kohlrabi. Deswegen sind auch jetzt, für den Herbst, wieder welche ausgesät. Kohlrabi werde ich wohl auch nochmal setzen.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen!
      Viele Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.