Ernte gut, alles gut! Gemüsegärtnern im Hochbeet, Frühbeet und Gewächshaus – so habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt.

Ernte gut, alles gut! Gemüsegärtnern im Hochbeet, Frühbeet und Gewächshaus - Mein Gartenbuch

Wollt ihr wissen, wie ich dazu gekommen bin, ein Gartenbuch zu schreiben und wie das ‘mit dem Buch schreiben’ überhaupt läuft?

Das letzte Jahr war für uns alle ein bisschen anders. Eigentlich sogar ein bisschen sehr. Für mich war es in vielerlei Hinsicht ganz besonders, denn als eines Tages vom emf Verlag die Anfrage hereinflatterte, ob ich nicht Lust hätte ein Gartenbuch zu schreiben, war ich ganz aus dem Häuschen. Ja, natürlich! Schon lange hatte ich mit dem Gedanken gespielt, Ideen gesammelt und Themen überlegt. Und ganz plötzlich wurde es konkret.

Schreiben liegt mir, auch wenn ich es nicht gelernt habe im Sinne eines Berufs. Ich bin, wie man so schön sagt, autodidaktisch ans Blog schreiben gekommen. Einfach weil es mir Freude bereitet und weil ich schon seit so langer Zeit immer wieder tolles Feedback von euch, meinen Lesern bekomme. Das ist die größte Belohnung überhaupt! Aber ein Buch zu schreiben ist nochmal etwas anderes. 144 Seiten vollgepackt mit Wissen, Informationen und kreativen Ideen. Und als wäre das nicht genug, war es mein Anspruch, dass auch nahezu alle Bilder aus der eigenen Feder stammen. Schließlich ist es auch ein persönliches Buch und da muss die Bildsprache einfach zu mir passen. Die ersten Rückmeldungen bestätigen mich darin: Der Wiedererkennungswert kann sich sehen lassen!

Ernte gut, alles gut! Mein Gartenbuch

Von Anfang an

Nach den ersten Gesprächen mit meinem Verlag ging es dann auch schon ziemlich schnell los mit Schreiben und Fotografieren. Erst wurden die Inhalte definiert und eine Gliederung musste her. Dabei bin ich so vorgegangen, dass ich mir vorgestellt habe, wonach würde ich in einem Gartenbuch zum Thema Gemüsegarten suchen? Was wäre mir wichtig zu wissen und kann ich die Infos so finden, wie ich sie im Gartenjahr brauche? So entstand die Idee, das Buch nach Jahreszeiten zu gliedern. Schließlich will ich im August schnell nachblättern können, was ich noch säen und pflanzen kann. Oder im Frühling nachschlagen, was alles zu tun ist im Gemüsegarten. Das Grundgerüst stand und dann wurde es mit Inhalten gefüllt.

Die Feinarbeiten

Als Text und Fotos fertig waren, ging es an die Feinarbeiten: Der gesamte Text musste geprüft und korrigiert werden. Zum Glück habe ich jemanden an meiner Seite, der es mit Worten sehr genau nimmt und mich da bestens unterstützt.

Und ein schickes Layout musste her. In der gesamten Zeit standen mir von Seiten des Verlags so tolle Leute zur Seite. Wir arbeiteten Hand in Hand was Konzeption, Lektorat und Grafik anbelangte. Und plötzlich war es fertig.

Vorfreude auf das gedruckte Werk

Dann begann die Zeit des Wartens und der Vorfreude. Nach Abgabe des Buchs verging einige Zeit, bis ich es – zeitgleich mit den ersten eifrigen Lesern – in den Händen halten konnte. Mein Buch Ernte gut, alles gut! Das war ein wirklich tolles Gefühl das Werk nach all den Monaten voller Arbeit endlich selber durchzublättern und vor allem die ersten Feedbacks von meinen Lesern zu bekommen.

Ernte gut, alles gut! Buchrezension Gartenbuch Sandra Jägers

Und wenn ich euch jetzt Lust darauf gemacht habe, mein Buch Ernte gut, alles gut! zu Schmökern, dann gibt es hier noch einen kleinen inhaltlichen Einblick und das Buch könnt ihr im Buchhandel eures Vertrauens oder bei mir im Shop erwerben (da lege ich auch noch eine persönliche Grußkarte bei).

Gibt es eine schönere Belohnung für die Gartenarbeit als einen prall gefüllten Erntekorb mit frischem, knackigem und vielfältigem Gemüse aus dem eigenen Anbau? Ja: Wenn man diese Belohnung gleich mehrmals im Jahr bekommt!
Mit dem richtigen Einsatz von Hochbeeten, Frühbeeten und dem Gewächshaus lässt sich das ganze Jahr über etwas Gutes ernten. Dieses Buch zeigt, wie man die individuellen Eigenschaften der Beete optimal ausnutzt, um die Anbau- und Erntezeit zu verlängern, gibt ideale Beetpläne an die Hand und vermittelt das wichtigste Gartenwissen rund um den Gemüseanbau.
Das Gartenjahr auf einen Blick: für jede Jahreszeit eine Übersicht
– Kompaktes Gartenwissen: Beetformen, Grundausstattung, Anzucht und Planung
Bauanleitungen: Frühbeetaufsatz, Rankgerüst, Paletten-Hochbeet, Gewächshaus und mehr
– Extra: Anzucht und Erntekalender

Mit der richtigen Planung und ein paar nützlichen Infos gelingt ein nachhaltiger und biologischer Gemüseanbau auch Einsteigern. Sandra Jägers leitet zielbewusst durch das Gartenjahr und zeigt auf kompakten Übersichten auf, was in der jeweiligen Jahreszeit zu tun ist, welches Gemüse ins jeweilige Beet ausgesät oder gepflanzt und was wann geerntet werden kann. Anhand von Bildern erläutert sie tolle Gartenprojekte, die das Gärtnern erleichtern und die Ernte noch reicher ausfallen lässt.

Quelle: emf-verlag
Ernte gut, alles gut! Gartenbuch Rezension
Autor

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Kommentar schreiben

Pin It