Kürbisrezept: American Pumpkin Pie

Kürbisrezept Amercian Pumpkin Pie Kürbiszeit

In den USA gibt es den Pumpkin Pie an Thanksgiving, Halloween und Weihnachten traditionell als Nachtisch. Ich finde, diesen wirklich leckeren Kuchen kann man in der Kürbiszeit einfach immer vernaschen!

Die Farbe des Pies ist absolut passend zum Herbst. Der Geschmack ist intensiv und weist schon daraufhin, dass die Weihnachtszeit nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ich habe jedoch das klassische Rezept etwas abgewandelt. Beim Original American Pumpkin Pie kommen Zimt, Ingwer und Nelke in die Kürbismasse. Zimt durfte auch bei mir nicht fehlen, statt der anderen Gewürze habe ich mich aber für Vanille und Muskatnuss entschieden verfeinert mit einem Hauch Zitrone.

Die Vorbereitungszeit dauert etwas wenn man kein fertiges Kürbispürree verwendet. In Amerika findet man das überall in den Supermarktregalen. Bei uns hingegen gibt es das Pürree seltener und ich mache es ohnehin am liebsten selbst. Ich verwende für den Kürbiskuchen am liebsten Hokkaido, da dieser nicht geschält werden muss und die Verarbeitung daher auch recht schnell geht.

Pumpkin Pie - Kürbiskuchen

American Pumpkin Pie – so geht’s

Die Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g kalte Margarine
  • 75 g Rohrzucker
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Kürbismasse:

  • 600 g Kürbisfleisch
  • 150 g Rohrzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 1 TL Zimt
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Muskatnuss

Kürbisrezept Amercian Pumpkin Pie

Die Zubereitung

Für die Kürbismasse wird zunächst der Hokkaido gewaschen, halbiert und die Kerne sowie der Strunk entfernt. Etwa 600 g Hokkaido in kleine Stücke schneiden und in ganz wenig Wasser 10-15 Minuten lang weich kochen. Abkühlen lassen.

Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, Rohrzucker und Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Die Margarine direkt aus dem Kühlschrank verwenden. Sie wird in kleinen Stückchen in die Schüssel hinzugeben. Jetzt kommen Eigelb und Zitronensaft dazu. Nun wird die Masse gründlich mit dem Knethaken des Handrührers verrühren. Es soll ein krümeliger Teig entstehen, der dann noch einmal mit den Händen zu einem glatten Teig kräftig durchgeknetet wird. Die Teigkugel in Klarsichtfolie wickeln und etwa eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen.

Wenn der Kürbis abgekühlt ist, wird er mit dem Pürierstab zu einem glatten Mus verarbeitet. Dazu kommen die Gewürze, Zitronensaft, Rohrzucker, Eier und Frischkäse. Alles mit einem Schneebesen gleichmäßig vermengen.

Der Backofen wird auf 175 Grad vorgeheizt. Jetzt kommt der Teig wieder aus dem Kühlschrank und wird noch einmal kräftig durchgeknetet. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen. Eine Springform, oder wenn ihr habt eine Pie- oder Tarteform, einfetten und bemehlen. Darin den Teig gleichmäßig auslegen und am Rand etwa 4-5 cm hoch hoch andrücken. Mit einer Gabel den Boden einige Male einstechen.

Jetzt wird die Kürbismasse gleichmäßig in der Backform verteilt und glatt gestrichen. Den Kürbiskuchen etwa 60 Minuten backen. Die ersten 30-40 Minuten kann man die Backform mit Alufolie abdecken, damit der Teig nicht zu dunkel wird. Nach der Backzeit den Pumpkin Pie kurz abkühlen lassen, dann den Rand der Springform ablösen. Der Pie muss vor dem Anschneiden vollständig abgekühlt sein, da er sonst ganz leicht bricht.

Übrigens gehen die Meinungen auseinander, ob er frisch gebacken mit knusprigem Mürbeteig besser schmeckt als einen Tag später, wenn der Kuchen richtig schön durchziehen konnte. Probiert es mal aus und hebt eucht unbedingt ein Stück für den nächsten Tag auf!

Kürbisrezept American Pumpkin Pie

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.