Neues vom Feld: Braunfäule, Mehltau und Weiße Fliege

Braunfäule, Mehltau und Weiße Fliege

Es ist mal wieder soweit: Wie jedes Jahr machen sich Braunfäule, Mehltau und Weiße Fliege breit im Gemüsegarten!

Das hört sich erstmal schlimmer an als es (momentan noch) ist. Auf dem Acker ist es ohnehin immer nur eine Frage der Zeit, bis sich die Braunfäule auf den vielen Tomatenpflanzen zeigt. Ist sie erstmal angekommen, hilft nur schnellstmögliches Entfernen der betroffenen Pflanzenteile. Die Ausbreitung geht leider rasant schnell vonstatten. Zum Glück konnte aber schon reichlich geerntet werden, sodass ein Totalverlust nicht mehr ganz zutreffend wäre. Sobald sich aber die Braunfäule über die gesamte Pflanze hermacht, können auch die Früchte nicht mehr verzehrt werden.

Der Mehltau ist, trotz einiger Versuche des Eindämmens, nun überall in den Gartenparzellen sichtbar. Es hilft aufgrund der großen Fläche vermutlich auch keine Milch-in-Wasser-Lösung mehr. Betroffene Blätter sollten nach Möglichkeit noch entfernt werden und dann bleibt nur zu hoffen, dass noch ein paar Mal geerntet werden kann, bevor die Pflanzen den Kampf gegen den lästigen Pilz verlieren. Es betrifft momentan Zucchini, Gurken und Erbsen.

Auch die Weiße Fliege schwirrt um die Kohlpflanzen herum. Sobald man eine Pflanze berührt, werden die kleinen Plagegeister aufgeschreckt. Die Weiße Fliege ist aber meiner Einschätzung nach nicht ganz so dramatisch. Große Schäden konnte ich auch in den letzten Jahren dadurch nicht verzeichnen. Daher muss man die kleinen weißen Schädlinge wohl einfach ertragen.

Gemüsegarten im August

Reiche Ernte trotz Braunfäule, Mehltau und Weiße Fliege

Trotz Braunfäule, Mehltau und Weiße Fliege konnte ich wieder reichlich ernten. Blumenkohl in verschiedenen Varianten, Zucchini, jede Menge Bohnen, Sauerampfer, Tomaten und Kohlrabi. Mehr passte leider nicht in meinen Korb…

Bunter Blumenkohl

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Kati sagt:

    Huhu 🙂

    Der Mehltau hat sich bereits auf unserem „Meine Ernte“ Ackergebiet ebenfalls ordentlich ausgebreitet. Mit der Braunfäule sind wir bisher verschont geblieben. Ich bin sehr gespannt, wir haben uns nämlich Anfang der Saison ein Tomatenhaus gebaut und hoffen damit von der Braunfäule nichts abzubekommen. Mal sehen! 🙂

    Viele Grüße, Kati

    • Sandra sagt:

      Hallo Kati,
      bei uns verbreitet sich der Mehltau zusehends. Wegen der Braunfäule achte bei euren Tomaten darauf, dass du sofort Blätter und Äste entfernst, sobald du die typischen braunen Stellen entdeckst.
      Viel Glück und Erfolg 🙂
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.