Neues vom Feld: Radikale Maßnahme gegen Mehltau

Mehltau

Die Behandlung mit der bewährten Milch-in-Wasser-Lösung hat leider keine Wirkung gezeigt, daher ergreife ich nun eine etwas radikale Maßnahme gegen Mehltau.
Mit Eimer und Gartenschere rücke ich also den Pflanzen zu Leibe und entferne alle betroffenen Blätter der Pflanzen. Da kommt einiges an Blattwerk zusammen! Meine Hoffnung ist, dass die Pflanzen immer wieder neu ausschlagen, so lange die Tage noch lang sind und die Sonne kräftig scheint.

Maßnahme gegen Mehltau

Zucchini- und Kürbispflanzen nach dem Entfernen der mit Mehltau befallenen Blätter

Der Mehltau war als dicker, weißer Belag so übermächtig, dass man bei manchen Blättern schon kaum noch grüne Färbung sehen konnte. Ich glaube einfach, dass der Mehltau bereits zu großflächig auf den Kürbis- und Zucchini-Pflanzen verteilt war und die Behandlung mit der Milch nicht ausreichend wirken konnte. Nun sieht der Bereich auf dem Feld etwas leer aus – fast wie am Anfang, als die Pflanzen noch klein waren. Allerdings sind die Herzen der Pflanzen kräftig und die Blätter frisch und grün. Ich bin überzeugt, dass die Maßnahme gegen Mehltau genau richtig ist. Die Pflanzen können nun mit voller Kraft wieder ausschlagen und wenn uns die Sonnentage noch ein wenig erhalten bleiben, wird es sicher noch weitere Zucchini und Kürbisse zum Ernten geben!

Milch als Maßnahme gegen Mehltau

Wenn nur einige Stellen der Pflanzen von Mehltau befallen sind, sollte man dennoch die Milch-Behandlung bevorzugen. Wie das genau funktioniert und warum Milch als Maßnahme gegen Mehltau wirkt, könnt ihr hier nachlesen. So ein radikaler Eingriff bedeutet für die Pflanzen großer Stress und viele Verletzungen durch die Schnittstellen an den Blättern. Dies kann leider auch dazu führen, dass die Pflanzen absterben. Wenn der Mehltau-Befall aber so groß ist, dass die Pflanzen ohnehin über kurz oder lang eingehen, kann diese radikale Maßnahme gegen Mehltau auch echte Wunder bewirken! Etwas schwierig ist es dennoch, da fast alle Zucchini- und Kürbis-Pflanzen auf dem meine ernte-Areal mit Mehltau befallen sind. Die Pilzsporen fliegen ungehindert durch die Luft, wodurch sich der Mehltau weiter ausbreitet. Warten wir ab, was in den nächsten Tagen und Wochen auf dem Feld passiert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.