Rezeptidee – Gemüsepfanne mit Rote Bete

Leckere Variante der roten Knolle: Gemüsepfanne mit Rote Bete.

Bisher kannte ich Rote Bete vor allem als sauer eingelegtes Gemüse, das mit Zwiebeln und Essig als Salat gereicht wird. Wenn das Feld allerdings so viele Rote-Bete-Knollen hergibt, liegt es nahe, sich auch mal an andere Zubereitungsarten zu wagen. Es begann also die Recherche, was man mit Roter Bete noch alles anstellen kann. Da las ich von Roter Bete im Backofen, als Gemüsebeilage und als Suppe. Da das Feld noch mehr Gemüsesorten bereithält dachte ich mir, jetzt wird experimentiert!

Rote Bete Gemüsepfanne

Und siehe da – heraus kam ein überraschend farbenfrohes und sehr leckeres Gericht: Gemüsepfanne mit Rote Bete!

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2-3 Knollen Rote Bete (roh)
  • 1 kleiner Lauch
  • 200 g Bohnen
  • 1 mittelgroßer Zucchino
  • 2 Möhren
  • 200 g Crème Fraiche
  • Weißer Balsamico Essig
  • Knoblauch oder Bärlauch
  • Salz + Pfeffer
  • Öl zum Braten
Zubereitung

Die Rote Bete unter fließendem Wasser schälen (damit die Hände nicht einfärben) und in Würfel schneiden. Die Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Rote Bete und Bohnen in einer Pfanne mit etwas heißem Öl braten. Mit Salz, Pfeffer und klein geschnittenem Knoblauch oder Bärlauch würzen. Den Lauch in dünne Ringe und die Möhren in dünne Streifen schneiden; nach etwa 10 Minuten mit in die Pfanne geben und die Temperatur ein wenig absenken. Wenn die Rote Bete und die Bohnen weich, aber noch bissfest sind (das dauert etwa 20 Minuten), kommt in dünne Streifen geschnittene Zucchini hinzu. Zuletzt wird Crème Fraiche und ein kleiner Schuss weißer Balsamico Essig untergerührt und die Gemüsepfanne nochmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
Zu der Gemüsepfanne passen Spaghetti oder andere Nudeln, genauso wie Reis oder frisches Brot. Während des Kochens wird der Koch feststellen, dass die Rote Bete viel Farbe abgibt und sich die gesamte Gemüsepfanne mit Rote Bete in ein herrliches Pink verwandelt. Werden nun die Nudeln untergemischt, macht sich ein tolles Farbspiel auf dem Teller breit. Aber Vorsicht: Auf die Klamotten sollte die intensive Farbe der Rote Bete nicht kommen 😮

Das Rezept als kostenloser Download (PDF)

 

Schaut euch doch auch unsere anderen Rezepte an und lasst euch inspirieren! Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbstgemachtem Walnuss-Tomaten-Pesto?

2 Antworten

  1. Elke sagt:

    Das war sooo lecker.
    Vielen Dank für die tolle Rezeptidee.
    Bei mir war’s – da weniger rote Beete – ein Traum in rosa. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.