Kürbistriebe abschneiden für kräftigere Früchte

Kürbisranken

Wenn ihr seht, wie die Ranken von euren Kürbispflanzen überall entlang wachsen, stellt ihr euch bestimmt auch die Frage, ob man Kürbistriebe abschneiden soll oder nicht.

Die Kürbispflanzen wachsen kräftig und bilden lange Triebe. Jede Pflanze bildet mehrere Triebe, an denen in der Regel einige Früchte entstehen. Die Kürbstriebe können mehrere Meter lang werden und bilden an einigen Blättern Ranken, die sich im Boden verwurzeln. Erst ist man ganz glücklich, dass sich die Pflanzen so gut entwickeln, doch irgendwann hat man das Gefühl, die Kürbispflanze vereinnahmt alles, was im Weg ist. Die Ranken wachsen zwischen anderen Gemüsereihen hindurch, klettern an Netzen und Zäunen hoch und wollen immer weiter. Man kann die Kürbistriebe aber gut so legen, wie man die Pflanze haben möchte. Also bspw. kreisförmig um die Mutterpflanze herum oder parallel zum nächsten Gemüsebeet.

Kürbistriebe abschneiden für kräftigere Früchte

Kürbistriebe abschneiden – ja oder nein?

Zunächst einmal: Man muss Kürbistriebe nicht abschneiden, wenn man das nicht möchte. Es gibt aber viele Hobbygärtner, die darauf schwören, die Triebe zu kürzen. Der Grund: Damit sollen die (wenigen) Früchte kräftiger wachsen. Manche sagen sogar, dass man nur 3-4 Früchte pro Pflanze wachsen lassen sollte. Das ist aber sicher auch abhängig davon, wie nährstoffreich der Boden ist und natürlich von der Kürbissorte. Tendeziell lässt man bei großen Kürbissorten weniger Früchte wachsen als bei kleinen Sorten wie dem Hokkaido oder dem Butternut.

Wenn man die Kürbistriebe abschneiden möchte, dann kann man das jederzeit problemlos machen. Jedoch muss man darauf achten, dass genügend Blattmasse an der Pflanze bleibt. Es empfiehlt sich, dass die Triebe nach dem 5-6 Blatt abgeschnitten werden. Ich achte immer darauf, dass ich schon gut entwickelte Fruchtansätze noch am Trieb lasse – soweit die Pflanze das vertragen kann. Manchmal ist weniger mehr, insbesondere bei Kürbissorten, die eher groß werden. Je mehr Früchte an einer Pflanze wachsen, desto kleiner werden sie tendenziell. Bei Hokkaido kann das auch genaus so gewollt sein!

Tipp: Die Früchte sollten schon eine gewisse Größe haben, bevor ein Trieb gekürzt wird. Denn es kann passieren, dass sehr junge Früchte noch abfaulen. Es wäre doch zu ärgerlich, wenn dann an diesem Trieb kein neuer Kürbis mehr wächst.

Man kann also ganz unbedenklich Kürbistriebe abschneiden, der Pflanze schadet das in keinem Fall!

Kürbistriebe abschneiden für kräftigere Früchte

 

Übrigens habe ich einen Artikel gefunden, in welchem gezeigt wird, dass man die Kürbistriebe als Gemüsebeilage (vor allem in asiatischen Gerichten) verwenden kann. Das war mir neu und ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob man die Triebe wirklich essen kann bzw. sollte …

Meine Empfehlung: Probiert doch mal selbstgemachte Kürbis-Chips!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.