Pflanzen für den Schatten | Gemüse, Kräuter und Obst

Pflanzen für den Schatten - Gemüse, Obst und Kräuter

Es gibt sie, diese oft ungeliebten Stellen im Garten, für welche spezielle Pflanzen für den Schatten ausgewählt werden müssen. Welche Nutzpflanzen sind also gut schattenverträglich?

Wenn es um die Gartengestaltung und die Planung der Gemüsebeete geht, sind mehrere Aspekte von Bedeutung. Auch wenn das “will haben” gerne mal überwiegt, muss man sich doch nach den örtlichen Gegebenheiten richten. Eine sonnenverliebte Pflanze gedeiht nun mal leider im Schatten nicht oder nicht gut. Daran kann auch eine besonders liebevolle Pflege nicht viel ändern. Also muss man sich an die vorhandenen Bedingungen anpassen und nach Alternativen suchen.

Und es gibt sie natürlich, die schattenverträglichen Nutzpflanzen. Schattenverträglich heißt übrigens, dass die Pflanzen zwar gut ohne direkte Sonne auskommen, Licht aber dennoch benötigen. Ein dunkler Innenhof wird auch den meisten für den Schatten geeigneten Pflanzen Probleme bereiten. Ich denke aber immer, man sollte es zumindest probieren. Denn auch andere Faktoren, wie Temperatur, Sortenauswahl und Substrat gehören zum großen Ganzen dazu. Bevor ihr also enttäuscht aufgebt, versucht es doch erstmal!

Pflanzen für den Schatten - Gemüse, Obst und Kräuter

Pflanzen für den Schatten im Nutzgarten

  • Asia-Salate
  • Blumenkohl
  • Blattsalate
  • Bohnen
  • Erbsen
  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Knoblauch
  • Kohlrabi
  • Lauch
  • Mangold
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rhabarber
  • Rote Bete
  • Rukola
  • Spinat
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Wie gesagt sind das Pflanzen, die gut schattenverträglich sind. Für den Vollschatten sind allerdings nur Feldsalat und der ein oder andere Blattsalat geeignet.

Pflanzen für den Schatten - Gemüse, Obst und Kräuter

Schattenverträgliche Obstpflanzen sind Kiwi, Walderdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren. Wenn es dann doch lieber ein Baum sein soll, kann ich die Schattenmorelle – ein Kirschbaum – empfehlen.

Pflanzen für den Schatten - Gemüse, Obst und Kräuter

Was ist der Unterschied zwischen Schatten und Halbschatten?

Schatten: Von Vollschatten spricht man, wenn ganztägig keine Sonne auf das Gartenbeet scheint. Das ist vor allem bei dichten Bäumen oder der Nordseite eines Hauses der Fall. Lichter Schatten ist ein Zwischending zwischen Schatten und Halbschatten.

Halbschatten: Im Halbschatten ist das Gartenbeet teilweise am Tag besonnt. Den Rest des Tages werfen Hecken, Bäume oder Mauern Schatten auf das Beet. Auch durch lichte Baumkronen fallendes Sonnenlicht wird noch als Halbschatten bezeichnet. Grundsätzlich sollte aber der Garten etwa 4 Stunden pro Tag – am besten Morgens oder Abends – von der Sonne beschienen werden.

Kräuter im Schattenbeet
  • Brunnenkresse
  • Kresse
  • Waldmeister
  • Zitronenmelisse

Für den Halbschatten sind außerdem Bärlauch, Borretsch, Dill, Kerbel, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch gut geeignet.

Wie ihr seht, ist auch in einem (halb-)schattigen Gemüsegarten einiges möglich. Probiert euch ein bisschen aus. Mit der Zeit merkt man, welche Pflanzen sich gut entwickeln und welche doch mehr Sonne benötigen.

Pflanzen für den Schatten - Gemüse, Obst und Kräuter

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.