Stilvolle Gartenbeleuchtung im Spätsommer | BEGA Plug & Play

Werbung

BEGA Plug and Play Kugellichterkette

Die Tage werden kürzer. Der Herbst naht mit großen Schritten. Was freue ich mich da, wenn die Spätsommersonne die Terrasse noch etwas aufgewärmt hat und ich den Tag gemütlich bei einem Glas Wein ausklingen lassen kann. Wenn es das Wetter zulässt, machen wir es uns in unserer Loungeecke gemütlich und essen etwas Feines – und das bei schöner Beleuchtung im Garten.

BEGA Plug and Play_Terrasse

Wie praktisch! Ortsveränderliche Gartenbeleuchtung

Vor ein paar Wochen habe ich bereits darüber berichtet, dass wir die BEGA Plug & Play Gartenbeleuchtung bei uns eingerichtet haben. Mittlerweile haben wir die ortsveränderlichen Lampen schon wieder etwas anders gestaltet. Das ist der Vorteil, wenn die Beleuchtung im Garten nicht mit Erdarbeiten verbunden ist. Man kann ganz einfach die Erdspieße, mit denen die Lampen im Boden fixiert werden, herausziehen und sie irgendwo anders platzieren. So kann man die Lampen jeglicher Änderung im Garten und auch den unterschiedlichen Jahreszeiten ganz flexibel anpassen.

BEGA Plug and Play Kugellichterkette hängend

Die Kugellichterkette mit ihren fünf Leuchten, die anfangs den Gemüsegarten beleuchtete, hängt nun – dank der wechselbaren Haken – in unserem alten Flieder. Das sieht doch richtig gemütlich aus, oder? Die Haken lassen sich ganz einfach in die Äste hängen und schon sieht es so aus, als ob kleine Lampions in der dunklen Spätsommernacht durch die Luft tanzen.

Rings um die Loungeecke leuchten zylindrische Gartenleuchten mit einem Glaskörper aus hochwertigem dreischichtigen Opalglas, welches das Licht ganz sanft verteilt. Man könnte sie auch als eine Art Wegeingangsbeleuchtung gut in Szene setzen.

Leuchtende Kugel mit Farbwechsel

In meinem Halbschattenbeet leuchtet zwischen Hortensien, Hosta, Farn und einer wunderbar duftenden Rose die große Kugel, die wir über die BEGA Smart App ganz nach unserer Stimmung farblich anpassen und dimmen können. Ich bin kein Fan der Farbwechseldauerschleife. Eine Farbe, ganz der Stimmung entsprechend, finde ich optimal. Manchmal ist mir eher nach einem warmen, rötlich-orangefarbenen Licht und gelegentlich mag ich es doch eher bläulich schimmernd. Mit einem einfachen ‘Wischen’ auf dem Smartphone stelle ich meine Wunschfarbe und die Helligkeit ein. Während des Essens darf es ruhig etwas heller sein, danach – für etwas mehr Romantik – sanft gedimmt.

BEGA Smart App Farbwechsel
Stilvolle Gartenbeleuchtung im Spätsommer | BEGA Plug and Play
Stilvolle Gartenbeleuchtung im Spätsommer | BEGA Plug and Play

Die Dimmfunktion, die für alle Leuchten über die App oder die Fernsteuerung Pro gesteuert werden kann, ist übrigens gerade während des Essens sehr praktisch. Wenn es jetzt abends schon recht früh dunkel wird, fällt auch unser Gartendinner oft genau in diese Zeit. Und damit wir auch sehen, was auf unserem Teller liegt, passen wir die Helligkeit entsprechend an.

BEGA Plug and Play_Terrasse

Die verschiedenen Leuchten, die ihr auf meinen Fotos sehen könnt, findet ihr alle im Online-Shop von BEGA.

Wie sieht es denn in eurem Garten aus? Habt ihr eine Gartenbeleuchtung und nutzt ihr euren Garten auch zu späterer Stunde? Wir handhaben es übrigens so, dass wir die Lichter abstellen, wenn auch wir ins Bett gehen. Ganz einfach per Knopfdruck. Dann haben Nachtinsekten, Igel & Co. die Dunkelheit ganz für sich alleine. Nur der Mond erhellt dann noch sanft die Nacht.

Gartenbeleuchtung im Spätsommer mit BEGA Plug & Play

Dieser Beitrag ist entstanden in Zusammenarbeit mit BEGA.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Kalle sagt:

    Smarthome zieht auch in den Garten ein. Eine tolle Idee. Ich bin derzeit auf der Suche, wie ich am besten meinen Gartenteich beleuchten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.