In der Zeit von Juni bis August kann man ganz wunderbar Wintergemüse vorziehen. Das ist die beste Zeit dafür und macht den Gemüsegärtner startklar für die Wintersaison.

Wintergemüse im Sommer vorziehen

Wintergemüse bereichert die Küche und füllt die Beete auch in den kalten Monaten des Jahres. Damit das Gemüse rechtzeitig gepflanzt werden kann, muss es gesät oder vorgezogen werden. Die Direktsaat kann nur insofern etwas schwierig sein, da im Sommer die Beete mit Kürbis, Bohnen & Co. noch voll sind. Wie also funktioniert das Vorziehen von Wintergemüse und wo ist Platz für die Anzuchttöpfe?

So funktioniert’s – Wintergemüse vorziehen

Im Grunde zieht man Wintergemüse genauso vor wie die ersten Anzuchten des Jahres im Haus – nur eben nicht im Haus. Zumindest mache ich das immer so. Denn von Juni bis August haben die Saatkörner beste Bedingungen um draußen schnell zu keimen und zu kräftigen Jungpflanzen heranzuwachsen. Zu hohe Temperaturen können allerdings dazu führen, dass die Pflanzen zu schnell in die Höhe schießen. Der Anzuchtplatz sollte daher schön luftig und nicht in der direkten Sonne sein. Ansonsten funktioniert die Anzucht wie im Frühjahr:

  • Anzuchttöpfe mit Erde füllen
  • Saatkörner in kleine Mulden drücken und mit Erde bedecken
  • Gut angießen und immer feucht halten. Ggf. abdecken, um das Austrocknen zu verhindern

Als Substrat könnt ihr Anzuchterde verwenden oder normale Gartenerde. Nur vorgedüngte, sehr nährstoffreiche Erde würde ich nicht unbedingt empfehlen. Mischt man sie im Verhältnis 1:1 mit Sand oder Vermiculit, sind gute Voraussetzungen geschaffen.

Wintergemüse vorziehen

Platz schaffen

Für mich ist der beste Platz für meine Winteranzuchttöpfchen in den Hochbeeten zwischen den großen Sommerpflanzen. Ein bisschen Platz ist zwischen Kohl, Zucchini und Bohnen immer. Hier sind die Anzuchten beschattet und nehmen keinen Platz weg.

Alternativ stellt man die Anzuchtschalen einfach auf den Balkon, die Terrasse, ins Gewächshaus oder geschützt in den Garten. Vorsicht vor Schnecken, denn die können problemlos an den Töpfen hochkriechen.

Kohl im Winter
Welches Gemüse eignet sich gut zum Vorziehen für den Winter?

Für die Anzucht von Juni bis (allerspätestens) August eignen sich:

  • Chinakohl
  • Endivie
  • Winterkopfsalate
  • Grün- und Federkohl
  • Herbstkohlrabi
  • Lauch und Lauchzwiebel
  • Mangold (als spätes Herbstgemüse)
  • Winterrettich
  • Radicchio
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Bohnen (für die späte Herbsternte)
  • Weiss- und Rotkohl (späte Sorten)
  • Wirsing
Autor

Ich bin Sandra und für mich ist ein Leben ohne (Gemüse-)Garten unvorstellbar. Mein Garten ist Ruhepol, Rückzugsort und gleichzeitig Inspirationsquelle für meinen Gartenblog GRÜNELIEBE, auf dem ich bereits seit 2012 Tipps, Wissen und Erfahrung rund um den Garten teile. 📚Ernte gut, alles gut | Keine Zeit zu gärtnern 🌿@grueneliebemissgreenball @missgreenball 🏆Goldener Blogger 'Hobby' '23 | IG Garden GHBA '22 | Dt.GBP 3.Platz Gartenblog '21

Kommentar schreiben