Zisterne zur Regenwassernutzung im eigenen Garten

Nach dem Regen

Wasser ist ein kostbares Gut und sollte nicht verschwendet werden. Eine Zisterne zur Regenwassernutzung im eigenen Garten trägt dazu bei, Wasser sinnvoll zu nutzen.

In vielen Ländern dieser Welt haben Menschen keinen ständigen Zugang zu sauberem Wasser. Das können wir uns gar nicht wirklich vorstellen, denn wir müssen einfach nur den Hahn aufdrehen und schon fließt das kostbare Wasser zumeist auch noch in Trinkwasserqualität. Wir gehen oft gedankenlos mit der Verwendung von Wasser um. Alleine im privaten Bereich wird Wasser verwendet zum Waschen von Geschirr und Wäsche, zum Abwaschen von Lebensmitteln, zum Kochen, für die Körperhygiene, die Toilettenspülung und auch im Garten. Und genau dort kann doch sehr sinnvoll angesetzt werden, denn wenn es regnet, kommt das Wasser doch einfach aus dem Himmel auf die Erde. Warum also dieses Wasser nicht sinnvoll nutzen?

Sinnvolle Verwendung: Zisterne zur Regenwassernutzung

Um Regenwasser zu nutzen, muss es gesammelt werden. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Eine der wohl am weitesten verbreiteten Möglichkeiten sind Regenwassertonnen, die auf dem Grundstück aufgestellt und an die Regenrinne angeschlossen werden. Jedoch ist die Menge, die eine Regentonne aufnehmen kann, begrenzt und die Regentonne nimmt Platz weg.

Eine Alternative dazu ist die Zisterne zur Regenwassernutzung. Eine Zisterne oder ein Regenwassertank ist in der Regel ein Sammelbehälter für Regenwasser. Sie kann allerdings auch oberirdisch stehen und ist dann ein abgedecktes bzw. geschlossenes Behältnis. Der große Vorteil einer Zisterne ist die besonders große Menge an Regenwasser, das gesammelt und damit für große Grundstücke bzw. über längere Trockenperioden verwendet werden kann. Die meisten Zisternen, wie in diesem Shop, haben ein Fassungsvermögen von 3.000 bis 10.000 Liter!

Mit der Menge an Wasser, kann ein Garten optimal bewässert werden. Aber auch für den Haushalt kann das Wasser verwendet werden, bspw. in Kombination mit einer Hausanlage, durch die das Wasser aus der Zisterne in die Wasserleitungen im Haus geleitet wird. So kann es bspw. für die Toilettenspülung verwendet werden!

Heutzutage bestehen Zisternen oft aus hochwertigen Kunststoffen. Die Zisterne wird in das ausgehobene Erdreich eingelassen. Ein Profi installiert den Tank so, dass die Abdeckung teilweise sogar befahrbar ist. Dadurch kann eine Zisterne bspw. unter einem Carport oder einer Terasse eingebaut werden. Durch ein spezielles Filtersystem wird verhindert, dass Laub oder Schmutz in den Tank gelangt.

Alles in allem: Eine saubere und ökologische Alternative zur Regenwassersammlung, wenn auch die Anschaffungskosten nicht unerheblich sind.

 

Produktempfehlungen für Regenwassertonnen:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.