Neues vom Feld: Maisfeld – Unkraut jäten für die Gemeinschaft

Maisfeld

Auf der Fläche vor den meine ernte Parzellen entsteht ein Maisfeld – zumindest wurden ein paar Reihen Mais von unserem Bauern Herr Niehl gesät, die mittlerweile aber vom Unkraut überwuchert sind. Nur mit Mühe kann man die Maispflanzen sehen, die bereits etwa einen halben Meter hoch sind. Damit das Maisfeld aber auch wirklich entstehen kann, brauchen die Pflanzen mehr Platz. Also habe ich mich heute in den Dienst der Gemeinschaft begeben und einen Teil des Maisfeldes freigelegt. 🙂 Bei dem feuchten Boden geht das zum Glück recht einfach, aber nach zwei Stunden Gartenarbeit auf der eigenen Parzelle, hat es nur für wenige Meter gereicht. Beim nächsten Feldbesuch werde ich weiter machen und vielleicht haben ja auch ein paar andere Gärtner „Lust“ etwas Unkraut auf dem Maisfeld zu jäten!

Auf meiner Parzelle gab es heute eine große Ernte von Mangold, Zuckerschoten, Salat, Radieschen, Rukola und Kohlrabi. Die Ernte wird jetzt immer abwechslungsreicher!

Geplatzter Kohlrabi

Der Regen hat sich heute eine Pause gegönnt, auch wenn der Himmel nicht danach aussah. Die Gelegenheit musste natürlich genutzt werden. Gummistiefel waren heute Pflicht auf dem Feld, denn durch das nasse Wetter war die Erde sehr feucht und matschig. Also hieß es: Vorsichtig treten, damit die Erde zwischen den Reihen nicht zu fest getreten wird.

Durch das viele Regenwasser platzen die ersten Kohlrabi auf und auf einigen Pflanzen habe ich die weiße Fliege entdeckt. Zum Glück sind es nicht sehr viele Schädlinge und bisher ist auch noch kein Schaden an den Pflanzen festzustellen.

Und das gab es sonst noch zu tun auf dem Feld:

  • Kartoffelpflanzen auf Kartoffelkäferlarven absuchen. Bei genauem Hinsehen waren auf den Unterseiten der Blätter viele gelbe Eier zu finden.
  • Unkraut zwischen den Reihen entfernen
  • Neuen Salat und Brokkoli in die frei werdenden Reihen pflanzen
  • Jungpflanzen mit Vogelschutznetzen schützen
  • Ernten, ernten, ernten!

Vom Mangold konnte ich heute richtig viel ernten. Was tun mit dem Blattgemüse? Im letzten Jahr hatte ich nur eine Mangold-Pflanze und konnte daher keine Rezepte ausprobieren. Das wird dieses Jahr aber anders! Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie man Mangold lecker zubereiten kann?!

1 Antwort

  1. Jasmin sagt:

    Ich kenne Mangold vor allem als Beilage und bereite ihn so zu wie Spinat: Olivenöl in eine Pfanne, klein geschnittene Zwiebel andünsten und den Mangold dazu (am besten in Streifen schneiden). Ein paar Minuten dünsten, etwas Sahne dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig! Guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.