Neues vom Feld: Rote und gelbe Tomaten

gelbe Tomaten

Dieses Jahr habe ich großes Glück mit meinen Tomatenpflanzen: Rote und gelbe Tomaten wachsen in Hülle und Fülle!

Wie sich mittlerweile herausstellt, war die Idee mit meinem Mini-Gewächshaus auf dem Feld gar nicht so schlecht. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten (der Sturm hat das Häuschen mehrfach umgeweht), steht das Gewächshaus seit längerem fest und sicher auf dem Ackerboden!

Die Tomatenpflanzen unter dem Dach haben sich prächtig entwickelt und wachsen mittlerweile zu allen Seiten heraus. Dennoch scheint der Schutz vor Regen und Wind ausreichend zu sein. Denn die Tomatenpflanzen sind kräftig und grün – sie tragen jede Menge Rispen mit Früchten, die nach und nach reif werden. Und bisher gibt es kein Anzeichen von Braunfäule. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Tomatenpflanzen auf dem Acker. Die meisten Pflanzen, die ohne Schutz auf den Beeten stehen bzw. standen, sind durch die Braunfäule mittlerweile leider dahingerafft. Ich habe wirklich Glück, denn ich kann jedesmal zahlreiche rote und gelbe Tomaten ernten.

rote und gelbe Tomaten

Auf dem Feld wachsen vor allem Cocktail-Tomaten, die man zwischendurch einfach naschen kann. Zudem habe ich auf dem Balkon gelbe Tomaten, die aussehen wie süße Beeren. Sie schmecken sehr lecker und fruchtig und haben eine relativ feste Schale. An diesem einen Tomatenstrauch wachsen hunderte Früchte! Jede Rispe trägt zwischen 20 und 30 kleine Tomaten.

Der Schutz für die Tomaten hat sie gerettet!

Das kleine Gewächshaus war ein Experiment. Und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt! Es muss nicht unbedingt ein solches Mini-Gewächshaus sein, ein Dach über den Pflanzen reicht vollkommen aus. Eigentlich ist das Gewächshaus für die Tomatenpflanzen auch etwas zu klein. Dennoch hat der Schutz vor dem vielen Regen in den letzen Wochen und auch vor teilweise recht starkem Wind meine Pflanzen vor Krankheiten geschützt. So kann ich hoffentlich auch noch in den nächsten Wochen viele rote und gelbe Tomaten ernten und genießen!

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.