Ist der Anbau von Grünspargel besser geeignet für den privaten Gemüsegarten?

Spargel Hochbeet

Der Anbau von weißem oder violettem Bleichspargel ist recht aufwendig und vor allem langwierig. Für den privaten Gemüsegarten eignet sich der Grünspargel etwas besser, da man sich die Errichtung von Erdwällen ersparen kann. Denn Grünspargel wächst oberirdisch und man kann sehen, wann der Spargel erntereif ist. Auch die Ernte ist leichter, da man die Spargelstangen kurz unterhalb der Erdoberfläche abschneiden kann.

Anbau von Grünspargel

Grünspargel ist etwas anspruchsloser als Bleichspargel, was den Standort anbelangt. Dennoch sollte die Bodenbeschaffenheit ähnlich sein, da auch Grünspargel eine mehrjährige Staude ist.

Anbau von Grünspargel


Was die Pflanzmenge anbelangt, so kann man von etwa zehn Jungpflanzen pro Person ausgehen. Es empfiehlt sich bereits ein- oder zweijährige Jungpflanzen zu setzen, um die Zeit bis zur ersten Ernte zu verkürzen. Die Jungpflanzen sind oftmals bei Spargelhöfen, aber auch im Handel erhältlich.

Der Anbau von Grünspargel funktioniert so:

  • Im März wird das Beet vorbereitet: Dazu wird ein 30 cm tiefer Graben ausgehoben (bei mehreren Reihen lässt man etwa 40 cm Platz von Grabenrand zu Grabenrand). Die Erde darunter wird gut durchgegraben, damit sie locker und frei von groben Steinen ist.
  • In den Graben gibt man eine 10 cm hohe Sohle aus Mist oder mit Sand vermischtem Kompost.
  • Im April wird das Rhizom sternförmig in den vorbereiteten Graben gelegt und mit Beeterde etwa 15 cm hoch bedeckt.

Das Wachstum verläuft ähnlich dem des Bleichspargels, außer dass kein Erdwall angelegt wird. Gedüngt wird im 2. und 3. Standjahr mit Komposterde. Die Spargelstangen, die im 3. Standjahr wachsen, werden bei einer Länge von etwa 20-25 cm. Kurz unter der Erdoberfläche abgeschnitten. Auch der Grünspargel kann über mehrere Jahre beerntet werden!

Spargel im Hochbeet

Lest hier noch mehr zum Thema SPARGEL:

Gesunder Spargel – das steckt drin

Grüner vs. weißer Spargel

Spargel im eigenen Garten – Teil 1: Weißer Spargel

Tipps für den Kauf und die Zubereitung von Spargel

Autor

Ich bin Sandra und für mich ist ein Leben ohne (Gemüse-)Garten unvorstellbar. Mein Garten ist Ruhepol, Rückzugsort und gleichzeitig Inspirationsquelle für meinen Gartenblog GRÜNELIEBE, auf dem ich bereits seit 2012 Tipps, Wissen und Erfahrung rund um den Garten teile. 📚Ernte gut, alles gut | Keine Zeit zu gärtnern 🌿@grueneliebemissgreenball @missgreenball 🏆Goldener Blogger 'Hobby' '23 | IG Garden GHBA '22 | Dt.GBP 3.Platz Gartenblog '21

2 Kommentare

  1. Wie läuft denn dein Spargel im Hochbeet jetzt nach vier Jahren? Und kannst du mir sagen, wie hoch dein Hochbeet ist? Der Spargel liegt ja relativ weit unten, bei uns ist der Boden allerdings sehr schwer, sodass ich denke, ich müsste ihn quasi eine Schicht höher legen… hast du einen Tipp oder kannst du sagen, wie du es gemacht hast? Danke vorab 🙂

    • Sandra Antworten

      Hallo liebe Marlene,
      bisher bin ich sehr zufrieden mit meinem Spargel! Dieses Jahr muss ich das Hochbeet auffüllen, da die Erde sehr abgesackt ist. Nun werde ich die Spargelpflanzen vorsichtig ausgraben, das Hochbeet befüllen und die Pflanzen wieder einsetzen. Bin sehr gespannt, wie sich das auf die diesjährige Ernte auswirkt.
      Liebe Grüße
      Sandra

Kommentar schreiben